Mehl selbst mahlen?

Die Vorteile einer eigenen Getreidemühle.

KoMo Getreidemühle

Komo

Getreidemühle

Selbstgemahlenes Mehl ist nicht nur nährstoffreicher, sondern schmeckt vor allem besser. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir die vielen Vorteile von frisch gemahlenem Mehl und warum ich die Komo Getreidemühle verwende.

Warum selbstgemahlenes Mehl?

Frische und Geschmack

Der Geschmack und das Aroma von frisch gemahlenem Mehl sind intensiver und vollmundiger als bei industriell gemahlenem Mehl. 

Nährstoffreich

Beim Mahlen des Getreides bleiben alle wertvollen Nährstoffe und Ballaststoffe erhalten. Industriell hergestelltes Mehl verliert oft einen großen Teil seiner Nährstoffe durch den Verarbeitungsprozess.

Vielfalt und Kreativität

Mit der Komo Getreidemühle kannst du verschiedene Getreidesorten mahlen und so deine Rezepte immer wieder neu erfinden. Ob Roggen, Gerste, Dinkel oder Weizen – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

KoMo Getreidemühle für selbstgemahlenes Mehl

Die Vorteile der Komo Getreidemühle

  • Verschiedene Größen erhältlich – ideal für dein Zuhause
  • Leistungsstarker Motor
  • Einfache Bedienung
  • Hochwertige Materialien
  • Langlebigkeit – 12 Jahre Garantie
  • Flexibilität – auch als Gewürzmühle nutzbar

Spezieller Vorteil für dich

Mit meinem Code erhältst du 5% Rabatt auf deine Bestellung bei Komo. Nutze einfach den Code 0esskueche5 bei deiner Bestellung.

Getreidemühle in der Essküche

In der Essküche verwenden wir die Komo Getreidemühle FIDIBUS XL. Mit ihrem 600 Watt Industriemotor und einem Trichter, der 1,2 kg Getreide fasst, kommen wir in den Brotbackkursen schnell zum Ziel. 

Für Zuhause ist die FIDIBUS 21 oder Classic eine tolle Maschine. Ob Roggen, Weizen oder Dinkel – es passen 850 g Getreide in den Trichter. Genug, um ein großer Laib Vollkornbrot zuzubereiten. Mit einer Getreidemühle kannst du nach Lust und Laune mit neuen Mehlsorten für leckere Rezepte experimentieren.

Komo Fidibus XL -Essküche
Komo Flicfloc die Flockenquetsche in der Essküche

Flockenquetsche in der Essküche

Frisch gequetschte Haferflocken haben deutlich mehr Nährstoffe und schmecken besser, daher bereite ich sie im Handumdrehen einfach selbst zu. Zum Beispiel für Müsli, Porridge oder Brote. Mit der Flockenquetsche FlicFloc geht das extrem einfach und schnell.

Du gibst das ganze Korn in den Trichter, drehst ein paar mal an der Kurbel und schon hast du deine frisch gequetschten Haferflocken.

Übrigens kann man mit der Flockenquetsche nicht nur Hafer quetschen, sondern natürlich auch jedes andere Getreide, wie Weizen, Roggen, Dinkel oder Grünkern. Auch Saaten und Kerne lassen sich wunderbar zu Flocken verarbeiten (z.B. Leinsamen, Hanfsamen, Sesam, Mohn und viele andere). Selbst Pseudo-Getreide wie Quinoa und Amaranth kann der FlicFloc verarbeiten. 

Tipp für dich

Mit dem Code 0esskueche5 erhältst du 5% Rabatt auf deine Bestellung bei Komo.

das könnte dich auch interessieren ...

Single Kochkurs

Single Kochkurs

Entdecke unsere Single Kochkurse: Gemeinsames Kochen, köstliches 4-Gänge-Menü, neue Freundschaften. Jetzt anmelden!

mehr lesen
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner